Herzlich Willkommen!

Soll Stadl-Paura zur Stadt erhoben werden?

Anfang Juni 2022 erschien unser Flugblatt, um die Stadlinger Bevölkerung über die Idee des Bürgermeisters zu informieren, dass Stadl-Paura nächstes Jahr zur Stadtgemeinde erhoben werden soll. Gleichzeitig erschien unser Flugblatt auf unserer Facebookseite und auf unserer Homepage. Dies war die einzige Möglichkeit für die StadlingerInnen, sowohl online als auch in Form einer Postkarte, dem Bürgermeister Ihre Meinung zur Stadterhebung bekanntzugeben. Unser erklärtes Ziel war es, dem Bürgermeister bei der Gemeinderatssitzung am 5. Juli das Ergebnis der Abstimmung bekanntzugeben und nochmals einen Antrag für eine Bürgerbefragung im Zuge der Bundespräsidentenwahl am 9. Oktober zu stellen. In persönlichen Gesprächen mit Bürgern und Bürgerinnen hatten wir den Eindruck, dass dieses Thema den StadlingerInnen unter den Nägeln brannte, denn das Thema wurde bei einigen Gelegenheiten sehr emotional diskutiert. Irgendwie wollte da jede/r mitreden und meist waren die Aussagen zur Stadterhebung negativ. Ein paar typische Aussagen von StadlingerInnen waren:

„Das bringt Stadl-Paura doch gar nichts!“ „Das kostet doch nur Geld!“ „Was soll daran besser sein, wenn wir eine Stadt sind!“ „Wir haben doch so oder so schon einen großen Bevölkerungszuwachst in den kommenden Jahren, da muss man das nicht noch mit einer Stadterhebung anheizen!“ „Wo ist da ein Vorteil für die Bevölkerung!“ „Es passt doch so, wie es ist!“ „Was bezweckt der Bürgermeister eigentlich damit?“

Und viele andere Aussagen mehr. Positive Meldungen zur Stadterhebung gab es zwar auch, aber es waren wenige.

Das Ergebnis der Onlienebefragung und mit Postkarten sah folgendermaßen aus:

Insgesamt haben im Zeitraum von Anfang bis Ende Juni 493 StadlingerInnen zur Stadterhebung abgestimmt:

JA zur Stadterhebung 216

NEIN zur Stadterhebung 277

Bei der Gemeinderatssitzung haben wir, wie geplant, dem Bürgermeister und den anderen Gemeinderäten das Ergebnis der Abstimmung beim Tagesordnungspunkt zur „Stadterhebung, Beschluss“ präsentiert und den Bürgermeister gefragt, warum er die Bevölkerung bei einem so wichtigen Zukunftsthema nicht fragen will. Im Zuge der Bundespräsidentenwahl am 9. Oktober wäre diese Bürgerbefragung mit keinem besonderen Aufwand verbunden gewesen und hätten nur die Stimmzettel Kosten verursacht. Eine Bundespräsidentenwahl bietet sich geradezu für eine Bürgerbefragung an.

Der Bürgermeister hat sich zu dem Thema jedoch kaum geäußert, hat aber seine Gemeinderäte für ihn sprechen lassen. Unter anderem ist die Wortmeldung gefallen, dass es peinlich wäre, die Bevölkerung zu fragen und bei einem abschlägigen Ergebnis Stadl-Paura dann doch zur Stadt zu erheben. Wie denn das in der Bevölkerung aussehen würde. Das Thema wurde von den Gemeinderäten der Liste Popp jedenfalls alles in allem nicht für wichtig genug befunden, um eine Bürgerbefragung abzuhalten. Als Begründung dafür wurde auch erklärt, dass auch 1974 bei der Erhebung zur Marktgemeinde die Stadlinger Bevölkerung nicht gefragt wurde.

Es wurde auch die Behauptung aufgestellt, dass in eine Stadtgemeinde vlt. mehr Ärzte kommen würden und dass sich vlt. die Polizei wieder ansiedeln würde. Beide Punkte sind klar von offiziellen Stellen widerlegt, das weiß auch der Bürgermeister sehr genau, und andere Stadtgemeinden, wie zB. Laakirchen mit inzwischen fast 10.000 Einwohnern, haben genau dieselbe Arztproblematik wie wir.

Auch wurde behauptet, dass es vlt. leichter Förderungen von Bund, Land und EU geben würde. Jedoch ändert sich bei den Förderungen einer Stadtgemeinde gegenüber nichts im Vergleich zu einer Marktgemeinde, die Förderungen sind nur eine Frage der Bevölkerungsgröße und der Notwendigkeiten. Für Förderungen müssen Konzepte in den zuständigen Ausschüssen, im Gemeinderat und durch die Gemeindeverwaltung erarbeitet werden. Das war immer so und wird auch immer so sein. Es ist völlig unerheblich, ob die Förderungen in eine Stadt- oder in eine Marktgemeinde fließen.

Jedenfalls wurde unser Gegenantrag einstimmig durch die Gemeinderäte der Liste Popp und der Liste Lebensraum abgeschmettert. Bürgermeister Popp und seine Gemeinderäte entscheiden über die Köpfe der Stadlinger Bevölkerung hinweg. Wie die StadlingerInnen über das Thema denken ist ihnen einfach nicht wichtig.

Also wird Stadl-Paura im Jahr 2023 zur Stadtgemeinde erhoben werden, ohne dass die Bevölkerung dazu gefragt wurde!

Unsere aktuellen Themen

Hier können Sie sich über jene Themen informieren, die zur Zeit den Stadlingern und Stadlingerinnen unter den Nägeln brennen und bei denen wir uns intensiv einbringen.

Soll Stadl-Paura zur Stadt erhoben werden?

Wie ist deine Meinung dazu? Bürgermeister Popp und seine Gemeinderäte entscheiden über die Köpfe der Stadlinger Bevölkerung hinweg. Aber wie…
Read More

TREUL-Schottergrube: Werksbrückenbau in Gefahr!

Wenn Sie Interesse haben, was im Stadlinger Gemeinderat so passiert, dann lesen Sie unser Flugblatt zum Thema: TREUL-Schottergrube – Werksbrückenbau…
Read More

Wahl 2021

Alle 6 Jahres ist es wieder soweit, ein neuer Landtag, ein Gemeinderat und zugleich ein Bürgermeister oder eine Bürgermeisterin werden…
Read More
Wahl 2021

TREUL

Fa. TREUL – Schotterwerk – Erweiterung Der Kiesabbau in Stadl-Paura beschäftigt seit 1965 immer wieder unseren Gemeinderat. Schon 1996 sprachen…
Read More
TREUL

Umweltschutz

Unser Herz schlägt GRÜN!!! Schon sehr lange setzen wir uns für den Naturschutz und für den Umweltschutz in Stadl-Paura ein,…
Read More
Umweltschutz

Sanierung der Volksschule

Bereits seit 2009 versuchte die Gemeinde Stadl-Paura vom Land OÖ die Genehmigung und die finanziellen Mittel für die dringend notwendige…
Read More
Sanierung der Volksschule

Wohnbau am HITIAG Gelände

Wohnungsbau am Areal der Flachsspinnerei Bis 1996 gab es in Stadl-Paura mit der Lambacher HITIAG Leinen AG einen Industriebetrieb mitten…
Read More
Wohnbau am HITIAG Gelände
Link zu unserer Bücherzelle

WER wir sind

Die Partei SPÖ Stadl-Paura

Wir sind ein bunte Gruppe von StadlingerInnen, jung und alt, groß und klein, Frau und Mann, dick und dünn. Was uns vereint ist der Wille, etwas in Stadl-Paura positiv zu bewegen.

Wenn Sie mehr über uns erfahren wollen, dann …

Mehr lesen >>

WAS wir machen

Unsere Projekte!

In vielen Projekten in Stadl-Paura sind wir beteiligt, unsere sozialdemokratische „Handschrift“ ist meist gut erkennbar.

Wenn Sie mehr über diese Projekte erfahren wollen, dann …

Mehr lesen >>

WIE wir arbeiten

Unsere Arbeit im Gemeinderat

Im Gemeinderat und den dazugehörigen Ausschüssen sind wir aktiv, 3 dieser Ausschüsse werden von SPÖ Gemeinderäten geleitet. Aber auch in den anderen Ausschüssen arbeiten wir konstruktiv mit und bringen unsere Idee für Stadl-Paura ein.

Wenn Sie mehr über unsere Arbeit im Gemeinderat lesen wollen, dann …

Mehr lesen >>